dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

So gelingt das perfekte Osterdinner!

Posted on

Ein Osterdinner – Willkommen Zuhause

Feiertage sind immer ein schöner Anlass, um Familie und Freunde zu sich nach Hause einzuladen und gemeinsam eine tolle Zeit zu verbringen. Bei saisonalen Ereignissen braucht man sich noch dazu, wenig Gedanken um das Motto zu machen. Das Menü, die Tischdekoration und die Getränkewahl ergeben sich fast wie von selbst. Doch warum ein langweiliges Osterdinner mit Osterlamm und Co zubereiten, wenn es das schon zwanzig Mal so gab?

Für dieses Osterfest haben Eileen und Ich uns deshalb etwas ganz besonderes ausgedacht: ein modernes Ostermenü, das sich ganz um das Thema Walnuss dreht! In Zusammenarbeit mit den Walnüssen aus Kalifornien zeigen wir, wie euch das auch selbst gelingt! Hier gibt’s auch noch Inspiration für die perfekte Ostertafel für den Brunch am Ostersonntag, österliche DIY Themen oder einen Hefekranz mit Osterhasen

Das Ostermenü

Eier sucht man ja bekanntlich im Gras und deshalb darf das Ostermenü auch gerne mit einer grünen Vorspeise beginnen. Der Salat schmeckt total frisch und rundet die Mischung aus Nuss, süßen Granatapfelkernen und Parmesan perfekt ab. Vorsicht: Nachschlag wird sicherlich gewünscht.
Der Hauptgang ist super einfach vorzubereiten und bringt euch am Tag eures Dinners nicht aus der Ruhe. Besonders lecker schmeckt die Tarte, wenn sie noch leicht warm ist oder ihr sie vor dem Servieren noch einmal in den Ofen stellt. Dazu passt selbstgemachter Kräuterquark. 
Der Nachtisch unseres Ostermenüs ist passend zu den warmen Frühlingstemperaturen eine kühle Erfrischung. Das Walnuss-Banane Eis wird in Stielform serviert, da es so besonders einfach zuzubereiten ist und für einen Hingucker auf der Ostertafel sorgt. Das Tolle daran? Ihr braucht definitiv keine Eismaschine! Außerdem gibt’s keinen Zubereitungsstress, denn das Eis kann schon Tage vorher zubereitet werden.
 

Die ausführlichen Rezepte zu der Vorspeise und dem Hauptgericht findest du bei Ein Zimmer voller Bilder. Tipps für die Dekoration und das Rezept für den leckeren Nachtisch bekommst du in diesem Post. 

Osterdekoration: der perfekte Dinnertisch für’s Osterfest

Ich muss zugeben: der für mich größte Spaß bei jeglicher Vorbereitung ist die Dekoration. Ob es nun der gedeckte Tisch zum Dinner, Brunch oder Kaffee sein soll. Heute möchte ich euch ein paar Tipps geben, wie deine  Ostertafel zu einem schönen Highlight wird.

  • Leg ein Konzept und ein Farbschema fest! Bei meiner Osterdekoration ist das Weiß/Holz/Schwarz, etwas Kupfer, Naturbelassen und etwas Grün und Blau durch Pflanzen. 
  • Ich habe ein großes Sammelsurium aus verschiedenen Dekorationselementen. Je nach Thema suche ich mir alles Passende an einem Ort zusammen und verschaffe mir dann einen Überblick. So ist man super kreativ!

  • Pflanzen sind die halbe Miete, versprochen! Zum Osterthema machen sich Frühblüher wie Hyazinthen, Naszissen oder Osterglocken am besten. Auch eine große Vase mit Zweigen sieht sehr hübsch aus.
  • Der Tisch muss komplett leer sein, bevor du beginnst. Er ist schließlich dein weißes Blatt auf dem du dich nun austoben kannst. Je nach Tischform & Farbe kannst du auch mit einer schönen Tischdecke arbeiten.
  • Nun geht alles Schritt für Schritt: beginne mit den Platzdeckchen. So weißt du, wie viel Platz du für den Rest hast. Mach dann mit den großen Elementen weiter. Ich würde dir empfehlen, diese lieber an der Seite zu platzieren, damit sich zu Tisch alle gut sehen können. Kleinere Elemente gehören in die Mitte. Plane ggf. Platz für Essen ein, das direkt auf dem Tisch serviert werden soll.
  • Sorg dafür, dass ausreichend Kerzen für stimmungsvolles Licht vorhanden sind. 
  • Zum Schluss deckst du den Tisch mit den Tellern, legst Besteck und Servietten bereit und entscheidest dich für Gläser. Falls dir der Tisch etwas zu fahl erscheint, kannst du diesen mit Streudekoration ergänzen.

Rezept für das Osterdessert

Was wäre ein tolles Osterdinner ohne ein leckeres Dessert? Nichts! Und genau deshalb stelle ich dir nun das Walnuss-Bananen Eis am Stiel mit Schokosoße vor und ich garantiere: deine Gäste werden begeistert sein!

Walnuss-Bananen Eis am Stiel mit Schokolade
Write a review
Print
Ingredients
  1. 200 g Zucker
  2. 200 g gehackte Walnüsse aus Kalifornien
  3. 480 ml Milch
  4. 1 EL Speisestärke
  5. 1 Prise Salz
  6. 400 ml Kokosmilch oder Sahne
  7. 2 Bananen
  8. Vanilleschote
  9. Schokodrops
  10. Schokoladensoße
Instructions
  1. Zucker in einer fettfreien Pfanne gleichmäßig verteilen und erhitzen. Nicht rühren, sondern die Pfanne leicht schwenken.
  2. Sobald der Zucker leicht goldbraun wird, gibst du etwas Wasser und die gehackten Walnüsse dazu.
  3. Währenddessen Milch, Stärke, Salz sowie das Mark einer Vanilleschote in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  4. Banane und Zucker/Walnuss-Mischung hinzufügen und fünf Minuten köcheln lassen.
  5. Nun benötigst du einen Pürierstab, um die Walnüsse zu zerkleinern und die Masse gleichmäßig werden zu lassen.
  6. Jetzt kannst du die Masse in die Eisförmchen gießen und durch Schokodrops ergänzen. Falls du keine Eisförmchen hast, kannst du auch kleine Gläser benutzen und den Stil nach etwa 2-3 Stunden hinzufügen.
  7. Lass das Stieleis am besten über Nacht gefrieren, damit es richtig fest ist.
  8. Zum Servieren legst du das Eis auf schöne Teller oder Schieferplatten, lässt Schokoladensoße darüber laufen und garnierst das Eis mit Walnüssen.
Puppenzirkus https://puppenzirkus.com/

Wie gefällt dir unser nussiges Osterdinner? Hast du bereits Pläne?

Diese Kooperation ist mit freundlicher Unterstützung von den Walnüssen aus Kalifornien entstanden.

XOXO
signature
  • Eileen

    Nomnomnom! Es war ein reinstes Fest für meine Geschmacksknospen :)

  • Marina

    Hmm lecker! Das wäre etwas für meine Oma, sie liebt Walnüsse <3 das Eis werde ich auf jedenfalls fall einmal nachmachen!
    Liebste Grüße
    Marina

    • Unbedingt – ist echt sehr lecker und nicht so mit Zucker vollgeknallt, wie der fertige Spaß. ;)

  • Jennifer Schleich

    Oh Gott ich bin gerade hin und weg ❤ die Rezepte werden definitiv ausprobiert. Vor allem das Eis hat es mir angetan.
    Liebste Grüße Jennifer

    • Oh, das freut mich aber! Danke dir! :)

  • Katharina Bansemer

    Sehr coole Rezepte. Ich bin ja nicht so die Küchenfee, aber vielleicht kann ich ja meinen Freund zum Ausprobieren überreden. Liebe Grüße Katharina

    • Ja, vielleicht wird es so etwas! :)

  • Ohhhhh sieht das hübsch aus!!

  • Das Eis sieht einfach nur göttlich aus! Ich kann Sonntag und das Ende der Fastenzeit kaum erwarten =)
    Liebste Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI