dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Der Nussknacker in der Deutschen Oper in Berlin

Vor etwas mehr als einem Jahr, fasste ich einen Beschluss: ich möchte endlich meinen Ballerinatraum verwirklichen! Die filigranen Bewegungen, das Rhythmusgefühl und die Anmut der Tänzerinnen sowie nicht zuletzt die wundervollen, femininen Outfits zogen mich einfach in ihren Bann. Und auf einmal stand ich dort. An der Ballettstange. Mit Schläppchen, Tutu und im rückenfreiem Body. Die ersten Wochen waren hart und anstrengend, aber das alles war nichts im Vergleich zu dem Glück, welches ich spürte.

So tanzte ich mich von Pliés zu Arabesquen über Pirouetten bis hin zu den ersten Schritten auf Spitzenschuhen. Die ganze Story dazu lest ihr hier.

Und nun war es Zeit für ein anderes Kapitel. Ich wollte Ballett nicht nur tanzen, Ich wollte dabei zusehen. Denn obwohl die Reihenfolge vielleicht abstrus erscheint, war sie so für mich genau passend. Ich hatte zwar immer davon geträumt, einmal zum Ballett zu gehen, aber es irgendwie nie in die Tat umgesetzt. Dieser Zeitpunkt war nun gekommen.

Credit: Berliner Staatsballett | Fernando Marcos

Was ziehe ich in der
Deutschen Oper an?

Der Termin war gewählt und die Karten besorgt (Lieben Dank an das Staatsballett!). Jetzt mussten uns nur noch mein Freund und ich zurecht machen. Mittlerweile gehen zwar einige Leute auch in Jeans und Turnschuhen ins Theater, aber ehrlich gesagt, finde ich das nicht besonders prickelnd. Es ist doch ein so schöner Anlass, um sich mal wieder richtig hübsch zu machen, ein feines Kleid auszuführen oder den Mann im Anzug zu bewundern. Findet ihr nicht auch?

Wir entschieden uns also für einen sehr schicken Look, der aber auch nicht overdressed wirkt, und lagen damit goldrichtig. Für mich hieß das ein feines Spitzenkleid, kombiniert zu Lackpumps und einer kleinen, edlen Tasche. Dazu gab es ein aufregendes Make-up, rote Lippen und tolle Statement-Ohrringe. Mein Freund entschied sich für eine dunkelgraue Tweedhose, ein hellgraues Hemd, einen feinen Pullover und dunkle Anzugsschuhe.

Der Nussknacker: Tick, Tock

„Weißt du noch die Story vom Nussknacker?“ fragte mich eine gute Freundin ein paar Stunden vor der Aufführung noch. Und ehrlicherweise: vage, sehr vage! Also auch hier noch einmal in super kurzer Form. Das Mädchen „Clara“ ist bei ihrem Patenonkel zum Weihnachtsfest zu Besuch und bekommt dort eine Nussknacker-Puppe geschenkt. Als alle ins Bett gehen, schleicht sie sich heimlich zu ihrem Geschenk und landet mit dem Nussknacker um Mitternacht in einer Zauberwelt. Dort kommt es zwischen dem Nussknacker und seinen Zinnsoldaten sowie dem Mäusekönig und seinen Mäusen zu einem Gefecht. Als der Nussknacker den Mäusekönig besiegt, verwandelt er sich in einen Prinzen und verbringt wundervolle Stunden mit Clara. Bis sie irgendwann wieder aufwacht.

Und in der Tat: die Story und die Aufführung ist einfach herrlich! Es gibt einen regen Wechsel zwischen super lebendigen Szenen im ersten Akt und gefühlvollen Pas de deux und Solotänzen im Zweiten. Die romantischen Szenen haben mir als Urromantikerin natürlich besonders gut gefallen, aber alles in allem war es wunderschön. Und auch mein Freund war total begeistert von der erstklassigen Vorführung.

 

Sowohl das Orchester als auch alle Tänzer haben grandiose Arbeit abgeliefert und anders als im Kino oder bei Netflix und Co. sieht man mit eigenen Augen, welche Kraft die Tänzer aufwenden müssen und wie begabt sie sind. Daher kommt hier mein Aufruf an alle, die entweder noch nie oder lange nicht im Ballett gewesen sind: geht hin! Unterstützt die Künstler, zollt ihnen Respekt und verbringt einen wundervollen, besonderen Abend. Es macht so viel Spaß! Und nicht vergessen: schick machen!

Gewinnspiel:
1 x 2 Karten für Der Nussknacker

Und weil ich ein Fuchs bin, animiere ich euch nicht nur, zum Ballett zu gehen, sondern verlose direkt 1 x 2 Tickets dafür! Hingehen dürft ihr am 3. Januar 2018 um 19.30 Uhr in der Deutschen Oper in Berlin! Um teilzunehmen müsst ihr ganz einfach ein Kommentar hinterlassen, mir verraten, welche Verbindung ihr zum Ballett oder zum Nussknacker habt und eine gültige Mailadresse angeben. Et voilá! Mitmachen könnt ihr bis Montag, dem 11.12.2017 um 23.59 Uhr. Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Edit: Das Gewinnspiel ist beendet, gewonnen hat die liebe Laura!

 

Wart ihr schon einmal beim Ballett oder sogar beim Nussknacker?

Die Ballettkarten werden kosten- und bedingungslos vom Berliner Staatsballett zur Verfügung gestellt. 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

XOXO
signature
Anzeigen
21 Responses
  • Johanna Becker
    09 . 12 . 2017

    ? wie wunderbar! Ich habe seit ich 4 bin Ballett getanzt und wollte immer professionelle Tänzerin werden, damals nannte ich das „Balletterin“. Musste dann mit 13 leider aufhören, da die trainingsstunden überhand nahmen und die Schule wichtiger wurde… Als ich zehn war hat mein Großvater mich nach Berlin eingeladen und ich durfte Schwanensee in der Staatsoper sehen, ein absoluter Traum!! Der Nussknacker ist ein Evergreen, tatsächlich habe ich ihn aber noch nicht in Berlin gesehen…

  • Jana
    09 . 12 . 2017

    Oh wie toll <3 Das wäre das perfekte Geschenk für meinen Bruder und seine Freundin.
    Ich verbinde mit dem Nussknacker die Weihnachtszeit. Das Ballett ist eine tolle Sache, weil es für mich irgendwie für Kindheitsträume steht <3

  • Silvia
    09 . 12 . 2017

    Wow, wie toll! Es wäre für mich eine absolute Ehre mal ins Ballet zu gehen. Ich träume schon lange davon, mal hin zu gehen – noch dazu in einen Klassiker wie den Nussknacker!
    Alles Liebe und einen schönen 2. Advent!
    Silvia

  • Laura
    09 . 12 . 2017

    Das wohl mit Abstand schönste Gewinnspiel !
    Ich habe 6 Jahre Ballett getanzt, aber musste es leider aufgeben, da die schulischen Anforderungen sehr hoch waren als ich damals aufs Gymnasium kam. Meine rosa Spitzenschuhe sind schon etwas eingestaubt ( und mittlerweile viel zu klein ) , aber oft denke ich an die Zeit zurück als ich mit meinem Tütü über das Parkett tanzte :) Ich würde gerne zusammen mit meiner Mama die Nussknacker Aufführung sehen. Das wäre echt ein Traum :)

  • Lisa
    09 . 12 . 2017

    Ich war noch nie beim Ballett in der Deutschen Oper und würde es wirklich super gerne einmal miterleben. Wenn ich an den Nussknacker denke, denke ich immer automatisch an die besinnliche Weihnachtszeit mit meinen Liebsten. Da meine Mutter Anfang Januar Geburtstag hat, wäre das das perfekte Geschenk für sie! Ich gehe sehr gerne mit ihr ins Theater oder ins Musical, da wäre so ein Ballett-Abend genau das Richtige. Vielen Dank erstmal für diese tolle Idee & einen schönen 2. Advent! ?✨

  • Fashion-victim
    09 . 12 . 2017

    Diese Karten würde ich total gerne gewinnen…. nicht für mich ….aber für meine Eltern die den Nussknacker lieben … und im Januar ihren 50. Hochzeitstag feiern …. das wäre doch perfekt, wer weiß wie oft sie so eine Besonderheit noch genießen können ❤

  • Anna
    09 . 12 . 2017

    Ich würde mich sehr über zwei Karten für das Ballett-Stück „Der Nussknacker“ aufgeführt in der deutschen Oper in Berlin freuen!
    Ich muss zugeben ich bin ein absoluter Fan davon und schaue jedes Jahr zur Weihnachtszeit den Barbiefilm dazu anschaue und träume bei jedem Plakat, dass ich sehe (zur Zeit wieder an jeder zweiten Ecke :) ) davon endlich das Stück mal im Original zu sehen!
    Du würdest mir meinen absoluten Kindheitstraum mit diesen Karten erfüllen! :)
    Viele liebe Grüße
    Anna :)

  • Nicole
    09 . 12 . 2017

    Als ich ein Kind war, ist meine Mutter mit meinen Geschwistern und mir immer einmal im Jahr ins Ballett gegangen. Ich verbinde damit also sehr schöne Kindheitserinnerungen. Ich würde meine Mutter gerne ins Ballett ausführen.

  • Gina
    10 . 12 . 2017

    Ich würde am liebsten mit meiner Mama hingehen und sie damit überraschen. Vor ein paar Jahren ist meine Oma mit mir zu Musicals usw. gefahren und ich erinnere mich sehr gerne zurück.

  • Sarah Brunke
    10 . 12 . 2017

    Da ich früher selber 9 Jahre Ballett getanzt habe, weiß ich wie viel Training so eine Aufführung erfordert. Ich musste damals leider wegen gesundheitlichen Gründen mit dem Ballett aufhören :( letztes Jahr hab ich zu Weihnachten Karten für Schwanensee bekommen und vor Freude geweint. Der Nussknacker steht jetzt noch ganz oben auf der Liste von den Balletten die ich unbedingt noch sehen muss. Hingehen würde ich mit meiner besten Freundin die leider nicht mit zu Schwanensee kommen konnte. Ich würde mich wirklich tierisch freuen ?

  • annasterntaler
    10 . 12 . 2017

    Ich habe den Nussknacker das erste Mal als Kind mit meiner Mama im Ballett gesehen. Ich weiß noch wie ich danach in Strumpfhosen durchs Wochzimmer getanzt bin. Ich würde die Karten gerne gewinnen, um mit meiner besten Freundin ins Ballett zu gehen, sie war noch niiieee im Ballett und muss das Gefühl, was ich damals als Kind hatte unbedingt auch erleben!

  • Sarah
    10 . 12 . 2017

    Mit 4 Jahren habe ich selbst angefangen Ballett zu tanzen, ich habe es geliebt. Meine Ballettlehrerin, eine ältere Dame, spielte die Stücke am Klavier und wir tanzten dazu. Ich habe noch weitere 15 Jahre Ballett getanzt und durfte sogar Solo-Tänze aufführen. Bei jeder einzelnen Probe und Aufführung oder sei es nur beim Klang der Musik, habe ich Gänsehaut bekommen. Ich lebe und liebe das Ballett und habe selbst den Nussknacker schon einmal tanzen dürfen. Für mich und meine Mutter wäre es ein wundervolles Erlebnis, den Nussknacker in Berlin sehen zu dürfen.
    Es ist ein lang gehegter Traum und wir würden uns sehr freuen, wenn dieser in Erfüllung gehen würde. ♥️

  • Tjorven
    10 . 12 . 2017

    Welch schönes Gewinnspiel :)

    Ich war noch nie im Ballett und hatte früher auch noch nie die Verbindung dazu. Konnte weder tanzen noch filigrane Bewegungen ausführen. Aber mit der Zeit, wohl beim älter und erwachsen werden, habe ich gelernt, dass man es selbst nicht können muss, um es schön zu finden. Ich würd mich unheimlich über die Tickets freuen, um auch endlich einmal die schönen Tänzer und Tänzerinnen des Balletts bewundern zu können.

  • Jana Wissing
    10 . 12 . 2017

    Oh wow, das ist ja ein Traum.
    Ich liebe es zu tanzen mit meiner Gruppe, die Musik zu fühlen und andere Menschen mit in diesem Band zu ziehen. Wenn ich mir vorstelle wie intensiv das bei einem Balett rüber kommen muss… Es wäre unglaublich wenn ich das mal erleben dürfte!

  • Ida Eichel
    10 . 12 . 2017

    Ich tanze selbst seit ich 6 Jahre alt bin (also jetzt seit 20 Jahren) und liiiebe es! Leider war ich noch nie in einem Ballett :( „Der Nussknacker“ ist einfach ein Klassiker und bestimmt wunderschön. Leider habe ich die kurzen Spielzeiten verpasst und die Karten sind zu schnell weg gewesen. Ich würde mich daher unheimlich über diesen Gewinn freuen.

  • Janine
    10 . 12 . 2017

    Ich würde gerne an diesem Gewinnspiel teilnehmen und mit meiner Mama die Deutsche Oper besuchen. Für meine Mama ist es schon ein langer Wunsch mich irgendwann mal zum „Nussknacker“ auszuführen. Jedoch ganz ehrlich geschrieben: Bisher fehlte dafür der notwenige Groschen. Wie schön wäre es also, wenn Ich nun meine liebe Mama (über ihren Neujahrsbesuch) zum Ballett einladen könnte!!! Es wäre eine Freude für uns beide, denn bisher kamen wir noch nie in den Genuss Ballett live zusehen (über den Tv ist es eben doch kein richtiges Erlebnis). So oder so, vielen Dank für dieses weihnachtliche und sinnige Gewinnspiel. Alles Liebe, Janine

  • Julia
    10 . 12 . 2017

    Ich liebe schon von Kindesbeinen auf die Musik vom Nussknacker und habe mir auch schonmal Scenen bei Youtube oder so angesehen. Leider war ich allerdings wie du auch noch nie richtig im Balett und würde mir vorallem gerne den Nussknacker und Schwanensee anschauen, weil ich Balett an sich alleine schon absolut faszinierend finde. Dieses Jahr habe ich mir erfüllt in die Oper zu gehen für 2018 habe ich mir auf jeden Fall den Nussknacker und wenn es klappt eben noch Schwanensee vorgenommen. Da wärs doch was wenn ich eins schon direkt am 3. Januar schaffe. ? Und ich war zudem auch leider leider noch nie in Berlin, quasi 2 auf einen Streich. So ein Städtetrip mit Freunden macht eh immer einen heiden Spaß. Ganz liebe Grüße. ???

  • Mailin
    10 . 12 . 2017

    Ich habe den Nussknacker einmal mit meiner Oma besucht. Sie hat früher auch Ballet getanzt und als Kind immer davon geträumt auf einer großen Bühne zu stehen. Ich liebe es ihren Erzählungen zuzuhören und dabei das Strahlen in ihren Augen zu sehen. Zu gerne würde ich dieses Strahlen noch einmal sehen, wenn sie das Stück in der Deutschen Oper sehen würde. ❤
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit

  • Patricia Lange
    10 . 12 . 2017

    Ich war dieses Jahr das erste Mal im Ballett- in der Semperoper in Dresden und habe es gleich beim ersten Mal lieben gelernt. Egal ob klassisch oder modern – ich versuche so viel möglich zu sehen. Und der Nussknacker würde super in die Reihe passen. :)

  • Susanne
    11 . 12 . 2017

    Ich war noch nicht beim klassischen Ballett. Ich denke, dass ist eine schöne Gelegenheit, die ganze Weihnachtserlebnisse ausklingen zu lassen. Den Nussknacker habe ich als kleines Kind im Fernsehen in der Trickfilmvariante immerhin schon gesehen <3

  • Tanja
    12 . 12 . 2017

    Ich war bisher noch nie beim klassischen Ballett, aber ich habe schon so viel vom Nussknacker gelesen und würde mich wahnsinnig freuen, das Ganze einmal selbst sehen zu können.

    What do you think?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.