dashblog logo
Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Beach Essentials: Was gehört in die Strandtasche?

Die Sonne lacht und das Meer ruft. Also ab den Strand oder zumindest den Baggersee um die Ecke, wenn der Sommerurlaub noch ein wenig auf sich warten lässt. Doch was gehört eigentlich in die Strandtasche und welche Beach Essentials sind unverzichtbar?

beach-essentials-square

Obwohl ich manchmal gerne weniger organisiert wäre, ich bin es einfach. Meine Strandtasche sieht in der Regel nach einem Weekender aus und ich trage gefühlt fünf Kilo Ziegelsteine mit mir herum. Doch wisst ihr was gut daran ist? Ich bin für jeden Fall gewappnet! Und wenn ihr das auch sein wollt, ist dieser Beitrag ein Must-read für euch.

Große Strandtasche

Wie bereits festgestellt: eine kleine simple Clutch reicht für mich am Beach keinesfalls aus. Deshalb muss die Strandtasche viel Stauraum bieten. Am besten gefallen mir Modelle aus Stroh, da sie robust sind und der Sand ihnen nicht zu viel zu tut. Außerdem sehen sie super hübsch aus! Für den Gang zur Bar oder für Kleinigkeiten darf es zusätzlich aber gerne noch eine kleine Clutch oder Kosmetiktasche geben, sodass man alles wichtige direkt zur Hand hat und nicht ewig wühlen muss.

Sonnencreme – hallo Bräune!

Unverzichtbar bei Sonnenschein ist eine gute Creme. Da ich ein heller Hauttyp bin, nutze ich immer mindestens Lichtschutzfaktor 30. Dazu benutze ich am liebsten Sonnenspray oder leichte Creme, die auch wasserfest ist. Mein Alltime-Favourit ist seit ein paar Jahren das durchsichtige Sonnenspray von Nivea, das in Preis/Leistung definitiv überzeugt. Noch dazu habe ich immer auch eine weitere Tube mit matter Sonnencreme für das Gesicht dabei, sowie einen Labello mit Lichtschutzfaktor. Nicht mit an den Beach, sondern lieber in den Kühlschrank darf dann auch ein After-Sun Produkt, um die Haut nach dem Sonnenbad zu pflegen.

Flamingo, Donut & Co

Seit dem letzten Jahr bin ich stolze Besitzerin eines Donut-Schwimmrings und liebe dieses süße Teil einfach abgöttisch. Ebenso wundervoll ist allerdings auch der Schwan oder Flamingo. Hach, und die Ananas! Auch wenn wir uns bald sicher satt gesehen haben, sind diese Pooltiere einfach zu süß, um sie zu ignorieren!

Bikini & Badeanzug

Am Beach benötigt ihr natürlich auch den richtigen Bikini oder Badeanzug. Ich habe oftmals einen direkt an und noch ein Modell in der Tasche, da ich oftmals ausgefallene Schnitte trage, aber keine ungünstigen Bräunungsstreifen möchte. Hier sind meine aktuellen Lieblingsmodelle und Beach Essentials!

Noch mehr Beauty!

Doch die zwei Sonnenlotions sind nicht alles, was man so braucht. Für mich unverzichtbar für einen Tag am Strand sind außerdem noch eine grobzinkige Haarbürste oder ein Tangle Teezer, ein feuchtigkeitsspendendes Spray für die Haare und ein Thermalwasserspray für die Erfrischung oder um das Salzwasser aus dem Gesicht zu waschen. Ebenso unerlässlich sind eine reichhaltige Bodylotion und Handcreme. Nichts ist nerviger als trockene Haut!

Tunika, Tuch & Hut

Keine Palme weit und breit? Dann solltet ihr auch daran denken, euch etwas bedeckendes mitzunehmen, um nicht in der Sonne zu braten. Besonders gern mag ich am Strand weiße Tunikas, da sie einfach wunderschön zu gebräunter Haut aussehen und schön schlicht sind. Ein Hut ist ebenso ratsam, wenn ihr eure Haarfarbe nicht ruinieren wollt und keine Lust auf Sonnenbrand im Gesicht habt. Ein lockeres Tuch hilft auch schon, um z.B. Schultern zu bedecken. Das Modell von Espadrij l’originale besitze ich seit kurzem und liebe es jetzt schon: tolle Farbe, schöner Stoff und gehört somit definitiv zu den Beach Essentials! Nicht zu vergessen: ein Handtuch zum Abtrocknen.

Gadget & Co

Ich liebe schöne Bilder und deshalb dürfen iPhone & Kamera niemals fehlen. Auch nicht am Strand. Klar, man geht oftmals mit einem komischen Gefühl ins Wasser und muss immer mal etwas nach seiner Tasche sehen, aber ich hatte bisher immer Glück und alle Sachen waren noch da. Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte, steckt sich dennoch am Besten eine Uhr und etwas Bargeld ein, damit man zumindest die Uhrzeit weiß und etwas Geld für Kokosnuss oder Eis dabei hat. Beim Schnorcheln braucht ihr natürlich auch noch das Zubehör und eine Unterwasserkamera. Für alle Strandnixen empfehle ich noch ein Buch oder eine Zeitung, denn am Handy zu lesen ist auf Dauer viel zu anstrengend. Dafür könnt ihr mit einer kleinen Box aber Musik darüber abspielen.

So, jetzt kennt ihr meine Beach Essentials! Was gehört denn in eure Strandtasche?

XOXO
signature