logo

To The Moon & Back

6. Januar 2017   Alexandra Winzer  Personal

Viel zu selten ist dieses Thema auf meinem Blog präsent. Viel zu selten erzähle ich euch schöne Geschichten, die mich doch eigentlich ausmachen. Die euch zeigen, wer ich bin und vielleicht auch, warum ich so bin, wie ich eben bin. Dabei würde ich gerne fast alles aus meinem Leben mit euch teilen. Und da irgendwann ja irgendwo ein Anfang sein muss, ist er eben heute hier. Im neuen Jahr geht’s nun auf dem Blog also etwas persönlicher zu!

Es ist natürlich unmöglich ganz von vorne anzufangen. Wo ist schließlich auch der Beginn? Beginnt das Leben an einem bestimmten Moment oder an dem ältesten Tag, an den wir uns erinnern können? Manchmal geht das Leben seinen Weg, ohne dass man es in eine bestimmte Richtung lenkt. Und plötzlich lebt man seinen Traum und weiß, dass man für all das furchtbar dankbar sein kann. Nicht jeder findet im Leben, die eine Person, die zu einem passt und die für einen alles und noch mehr bedeutet. familie-blogger-shibainu-puppenzirkus-liebe-couple-goals-collage-final2familie-blogger-shibainu-puppenzirkus-liebe-couple-goals

It was always you.

Seit etwas mehr als neun Jahren – und ja, das ist eine ganz schön lange Zeit, wenn man erst fünfundzwanzig ist – habe ich das Glück mein Leben mit meinem Freund zu teilen. Und ja, als wir uns kennenlernten, waren wir gerade mal süße sechszehn und siebzehn Jahre alt. Doch heute möchte ich auch gar nicht die Story erzählen, wie wir uns das erste Mal begegneten, sondern, dass man sein Glück ganz stark fest halten sollte, wenn man es gefunden hat.

Ich wäre nicht die Person geworden, die ich heute bin, hätte ich nicht einen Menschen an meiner Seite auf den ich mich immer und ausnahmslos verlassen kann. Das sollten wir schätzen. Jeden einzelnen Tag, jede Stunde und jeden noch so kleinen Moment. Und ob es nun der Boyfriend, die beste Freundin oder die eigene Mom ist – jeder sollte so eine Person in seinem Leben haben.

familie-blogger-shibainu-puppenzirkus-liebe-couple-goals-8 familie-blogger-shibainu-puppenzirkus-liebe-couple-goals-5

 

Good things take time. 

Ich werde oft gefragt, wie das denn funktioniert. Wie man so lange zusammen sein kann? Ob man sich nicht irgendwann einmal alles gesagt hätte. Der Schlüssel zum Glück und zur Liebe ist, dass man sich gegenseitig vertraut, immer ehrlich ist, sich überrascht, den anderen schätzt und natürlich die Liebe. Man muss zusammen lachen und weinen können. Und eigentlich noch viel mehr.

Es gibt kein Rezept zum Glücklich sein, denn die Zutaten dafür sind bei jedem Mensch unterschiedlich. Aber für mich hat sich bereits gezeigt, dass wenn man ein paar Dinge beachtet, das Leben ganz wunderbar ist. Man muss sich nur oft genug daran erinnern.familie-blogger-shibainu-puppenzirkus-liebe-couple-goals-collage-final1

Keep in mind! – 8 Tipps für die Liebe

1 | Sei bezaubernd. Zu dir selbst und zu deinem Partner. 
2 | Lache, wann immer es möglich ist. 
3 | Sei du selbst und genau deswegen unersetzbar.
4 | Überrasch deinen Partner.
5 | Hab Träume, gemeinsam.
6 | Sei mutig und offen für das, was dir das Leben bietet. 
7 | Feier die Liebe! Ob Jahrestag, Valentinstag oder wann auch immer.
8 | Finde euer Ding!

Ihr denkt jetzt vielleicht diese Dinge wären ziemlich allgemein und überhaupt nicht speziell, aber wenn ihr an all die Punkte denkt, kann eigentlich nichts schief gehen – außer ihr erkennt, dass er eben nicht der Richtige ist. Und dann müsst ihr leider weitersuchen. Mit dem letzten Punkt möchte ich sagen: macht euer Couple-Ding. In fast jedem Liebesratgeber steht zum Beispiel, dass man nicht zu sehr aufeinander hocken sollte. Das mag bei manchen Pärchen vielleicht stimmen, aber bei Martin und mir, ist es eher das komplette Gegenteil was funktioniert. Wichtig ist also: findet heraus, was euch glücklich macht.

familie-blogger-shibainu-puppenzirkus-liebe-couple-goals-1img_6075

Welcome, Taro!

Während andere nach neun Jahren an Kind und Kegel denken, haben wir uns für etwas anderes entschieden. Den kleinen Taro zu uns zu holen. Wir hatten schon ganz lange den Wunsch nach einem eigenen Hund und sind auch schon seit Jahren in eine ganz bestimmte Rasse vernarrt. Taro ist ein Shiba Inu, eine japanische Hunderasse mit ganz eigenem Charakter. Treu, Loyal, aber auch eigensinnig, selbstbewusst und mutig. Er ist ein absoluter Zuckerschatz und macht uns einfach so glücklich! 

Man kann seinen Weg selbst bestimmen. Und wir konnten uns ein Leben ohne dieses kleine Hundewesen einfach nicht vorstellen. Was soll ich sagen? Das nennt man wohl Glückseeligkeit! Daher mein Rat an alle: macht das, was euch glücklich macht. Ihr habt nur das eine Leben, um eure Träume zu verwirklichen!

familie-blogger-shibainu-puppenzirkus-liebe-couple-goals-4Simple but Good

Findet ihr nicht auch, dass die einfachen Dinge, manchmal die Schwierigsten sind? Alles ist übertüncht und mit Muster, sodass man den Blick für das Wesentliche verliert. Mein Freund und ich haben das vor ein paar Jahren erkannt, weshalb wir nun die puren Dinge im Leben schätzen. Das bezieht sich nicht nur auf unsere Beziehung, sondern ebenso auf unseren Einrichtungs– und Kleidungsstil. Schlicht, schön aber besonders. Passend dazu haben wir uns übrigens Schmuck von Thomas Sabo ausgesucht. Für Martin gab es eine schlichte Uhr, für mich filigrane Ringe und für Taro ein T als Anhänger. Zuckersüß, oder?

Ring Dreieck – Thomas Sabo 
Ring Dots Mini – Thomas Sabo
Ring Dots Big – Thomas Sabo
Herrenuhr mit Lederband – Thomas Sabo
Anhänger T – Thomas Sabo

Was macht euch besonders glücklich? 

Anzeige | In liebevoller Zusammenarbeit mit Thomas Sabo. 


  • Liebe Ally, ein wirklich schöner Beitrag mit so hübschen Bildern ♥ Ihr zwei seht nach einem tollen Paar aus! Und was du so schriebst klingt auch super glücklich! Ich bin selber auch schon bald 7 Jahre mit meinem Liebsten zusammen und finde es toll bereits auf eine so lange gemeinsame Zeit zurückblicken zu können! Wir würden uns auch irgendwann gerne einen Hund anschaffen, aktuell ist das allerdings schwierig zumal wir in unserer kleinen aber sehr offenenen Wohnung (eine Tür gibt’s nur zum Bad) ein Kaninchen beherbergen was man mit einem Hund wohl nicht immer so komplett alleine lasen sollte. Aber irgendwann mit größerer Wohnung und allem Drum Herum wird es soweit sein! :) Und ich freue mich bis dahin einfach drauf ♥
    Ganz lieben Gruß,
    Svenja von Reviermädchen

    http://reviermaedchen.blogspot.de

    • Oh, ganz lieben Dank! 7 Jahre ist ja auch schon super lang – und du hast Recht, es ist so schön, was man alles schon zusammen erleben konnte. Und mit Hundi und Kaninchen – ja da wäre wohl eine Tür besser. ;) Ich bin gespannt was es dann bei euch für einer wird. Und bis dahin: genießt die Zweisamkeit! So ein kleiner Welpe ist tatsächlich wie ein kleines Baby. Haha :)

  • Kirsten Wick

    Ich finde diesen Beitrag total schön und ich war siebzehn als ich mit Jörg zusammen kam. Mittlerweise sind wir im August schon 29 Jahre zusammen und ich kann das selbst kaum fassen. Wir empfinden genauso wie ihr und wir lieben es zusammen zu sein. Jeder muss für sich selbst herausfinden, was passt. Euer Taro ist so schön. Da gibt es doch diesen zauberhaften Film mit Richard Gere, mir fällt gerade der Titel nicht ein? Auf jeden Fall ist er einfach nur schön. Euch ganz viel Glück und liebe Grüße aus England, Kirsten

    http://www.thelifbissue.com

  • Bina Nöhr

    Ein wirklich schöner und persönlicher Post! Das gibt uns einen wunderschönen Einblick in dein Leben und ihr seht wirklich sehr happy aus!
    Liebst, Bina
    stryleTZ

  • Chaira

    Liebe Ally,
    ein wunderschöner Beitrag mit tollen Bildern und Worten!

    Liebst, Chiara
    http://www.modemood.de

  • Ein toller Beitrag liebe Ally. Ich finde es super das ihr euch für Taro entschieden habt – ich bin jetzt schon verliebt.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen