logo

DIY: Kürbislaterne für Halloween

29. Oktober 2016   Alexandra Winzer  Interior

Buhuuu. In zwei Tagen ist schon wieder Halloween und ich frage mich wo der Oktober hin ist. Aber ich war wohl nur damit beschäftigt die perfekten Kürbisse zu finden, um unser Zuhause herbstlich zu gestalten. Die Mission für dieses Jahr? Weiße, graue und kupferne Kürbisse! Die ersten Beiden ergatterte ich tatsächlich auf einem Erntedankfest im Süden von Berlin. Den kupfernen galt es dann jedoch zu gestalten.

Außerdem hatte ich in diesem Jahr keine Lust auf den typischen Halloween-Schnitzkürbis. Fiese Gesichter und anspruchsvolle Designs? Hatte ich alles schon probiert. In diesem Herbst sollte es dafür etwas eleganter und minimalistischer zugehen. Aus diesem Grund präsentiere ich heute ein DIY, indem ich euch Schritt für Schritt zeige, wie einfach das geht und wie schön eine Kürbislaterne aussehen kann!

Kürbislaterne-Schnitzkürbis-Kürbis-Leuchte-Halloween-DIY7

Materialien – das brauchst du für die Kürbislaterne:

– Kürbis (Zierkürbis, Muskatkürbis oder Schnitzkürbis)
– scharfes Messer
– großer Löffel zum Aushöhlen
– Stift zum Markieren
– Bohrmaschine mit verschiedenen Bohrergrößen
– Handtuch
– Kupferspray nach Bedarf

Kürbislaterne-Schnitzkürbis-Kürbis-Leuchte-Halloween-DIY1

So geht’s – in wenigen Schritten zur Kürbislaterne:

1) Wasch deinen Kürbis zunächst mit etwas Wasser ab, damit du siehst, welche Kürbisseite am Besten aussieht und entscheide dich für deine Frontseite.

2) Schneide nun einen Deckel von deinem Kürbis. Falls nötig, zeichne vorher eine kleine Hilfslinie.

3) Nun geht’s ans Aushöhlen. Nimm einen Löffel zur Hand und entferne so viel wie möglich von dem Inneren des Kürbis, damit er möglichst lange frisch bleibt. Falls du geschickt mit dem Messer umgehst, kannst du dir sogar noch eine kleine Suppe aus dem Kürbisfleisch köcheln.

4) Jetzt kannst du dich kreativ austoben und dein Design wählen! Zeichne dir dieses am Besten wieder vor, sodass du dich beim Bohren ganz darauf konzentrieren kannst.

Ich habe mich bei dem großen Kürbis für viele kleine Löcher entschieden und beim Kleinen hingegen für etwas größere. Wenn du magst, kannst du auch beide kombinieren.

Tipp: Du solltest darauf achten, dass die Löcher nicht zu klein sind, damit der Kerze später genug Luft zum Brennen bleibt.

Kürbislaterne-Schnitzkürbis-Kürbis-Leuchte-Halloween-DIY2 Kürbislaterne-Schnitzkürbis-Kürbis-Leuchte-Halloween-DIY5 Kürbislaterne-Schnitzkürbis-Kürbis-Leuchte-Halloween-DIY4

5) Nun brauchen wir dein handwerkliches Geschick, beziehungsweise die Bohrmaschine, denn schwierig ist das wirklich nicht. Entscheide dich für eine Bohrergröße – ich habe den 6er für die kleinen und den 10er für die größeren Löcher genommen. Positioniere den Kürbis so, dass er gegen eine Wand lehnt oder zumindest Rückhalt hat. Dazwischen bestenfalls ein Handtuch.

Tipp: Im Gegensatz zu mir, rate ich dir, den Spaß nicht vor einer weißen Wand zu praktizieren, denn das Kürbisfleisch kann beim Bohren spritzen.

6) Jetzt braucht es tatsächlich etwas Mut und ein bisschen Armkraft, denn du musst den Bohrer gut gegen den Kürbis drücken um zu bohren. Nach den ersten zwei bis drei Bohrungen hast du den Dreh aber schnell raus und kannst dir dein Design zurechtbasteln.

7) Alle Löcher gebohrt? Perfekt! Spüle den Kürbis kurz mit Wasser ab und entferne das restliche Fruchtfleisch. Nach Bedarf kannst musst du vielleicht noch etwas aushöhlen.

8) Dein Kürbis soll in der ursprünglichen Farbe bleiben? Dann bist du jetzt schon fertig! Einfach Kerze rein und am Anblick erfreuen!

9) Du möchtest auch die kupferne Variante? Dann geht’s noch ans Sprühen! Einfach Papier unterlegen und drauf los sprayen. Achte auf genügend Abstand damit die Farbe gleichmäßig wird und sprüh nicht unbedingt in das Innere des Kürbis, da deine Farbe sicher brennbar ist. Sicher ist sicher.

10) So oder so – jetzt bist du fertig! Viel Spaß mit deiner Kürbislaterne und beim Dekorieren!

Kürbislaterne-Schnitzkürbis-Kürbis-Leuchte-Halloween-DIY10 Kürbislaterne-Schnitzkürbis-Kürbis-Leuchte-Halloween-DIY11

Wie gefällt euch die Variante der Kürbislaterne? Oder mögt ihr den lieber den typischen Halloweenkürbis?

Ähnliche Beiträge