logo

Koh Samui: Santiburi Beach Resort & Spa

22. Oktober 2016   Alexandra Winzer  Travel

Auf Koh Samui entschieden wir uns für das Santiburi Beach Resort, welches direkt am Mae Nam Beach liegt und über ein eigenes Strandabteil verfügt, wo ihr euch entspannen könnt. Anders als zum Beispiel am Chaweng Beach, wo ihr nonstop Party machen könnt, ist es am Mae Nam Beach vor allem eins: ruhig. Höchstens ein Kokosnussverkäufer verirrt sich mal hier hin. Der Strand ist nicht ganz so fein und weiß wie in Chaweng, aber sehr schön und sauber.Koh-Samui-Thailand-2016-3

Garden Villa auf Koh Samui

Wir hatten eine eigene, kleine Garden Villa inmitten eines Pflanzenparadieses, denn das Santiburi ist vor allem für seine unglaubliche Anlage und die Flora & Fauna bekannt. Das Häuschen hatte ein riesengroßes Bad mit In- & Outdoordusche sowie Badewanne, ein Schlaf- & Wohnzimmer und eine Terrasse, die durch die hohen Mauern ganz viel Privatsphäre versprach. Die Ausstattung ist ganz im thailändischen Stil gehalten.

Neben dem größten Pool der Insel hat uns aber im Santiburi vor allem der Service überzeugt. So konnten wir zum Beispiel kostenfrei Katamaran segeln und diesen solange ausleihen, wie man Lust hatte oder wurde am Strand einfach mit Eis überrascht. Als wir nach einem Fotografen fragten, genossen wir dann sogar noch ein kostenloses (!) Fotoshooting und erhielten alle Bilder direkt auf der Speicherkarte.

Tag02-Koh-Samui-Thailand-2016-1

Entspannung am Mae Nam Beach

Generell habe ich einen Strandtag noch nie so entspannt und luxuriös erlebt. Kommt man an den Strand wird man erst einmal zu den Liegen geführt, die zu den Wünschen passen (Sonne, Hängematte oder Liege usw.) und diese werden dann für einen hergerichtet. Die Liegen werden in Position gebracht und mit einem Handtuch versehen. Während man es sich dann gemütlich macht, kommt auch schon eiskaltes Wasser und regelmäßig ein kühles Tuch. Ach und erwähnte ich schon den Getränke & Foodie sowie Eincremeservice mit Sonnencremeauswahl?

Koh-Samui-Thailand-2016 Koh-Samui-Thailand-2016-2

Kulinarische Highlights

Auch kulinarisch hatte das Hotel so einiges zu bieten, sodass man sich beim Frühstück gar nicht entscheiden konnte. Am Abend haben wir auch einmal im Strandrestaurant gegessen, was ebenfalls lecker war. Empfehlen können wir die leckeren Cocktails, die zum Beispiel in einer Ananas und Kokosnuss serviert werden.

Fazit: Santiburi empfehlen?

Besonders herzlich war dann am Ende auch die Verabschiedung vom Hotelpersonal, denn es wurde tatsächlich ein Abschiedslied für uns gesungen, was wirklich zuckersüß war. Obwohl für mich der Stil des Hotels etwas moderner hätte sein können und orange sicher nicht unbedingt meine Lieblingsfarbe im Interiorbereich ist, würde ich das Santiburi Beach Resort weiterempfehlen, denn der Service war wirklich außergewöhnlich gut!

Koh-Samui-Thailand-2016-4

Seid ihr schon auf Koh Samui gewesen oder plant einen Urlaub dort? Wo würdet ihr wohnen?

Hier geht’s zu den weiteren Beiträgen rund um unsere Thailand-Reise:

10 Dinge, die du an Thailand lieben wirst – Part I
10 Dinge, die du an Thailand lieben wirst – Part II
Travelguide: Bangkok
Shopping Guide: Bangkok
Travelguide: Koh Samui
Hoteltipp: Koh Samui

 

Ähnliche Beiträge