logo

Homestory #3: Louis Ghost Chair

17. September 2014   Alexandra Winzer  Interior

Ich habe mich verliebt. In einen Stuhl. Und das schon vor etwas längerer Zeit. Das Objekt der Begierde: ein transparenter Louis Ghost Chair von Kartell, designt von Philippe Starck. Kostenpunkt je Stuhl 262 Euro. Für einen solchen Designklassiker und die aufwändige Fertigungsmethode ist der Preis mehr als gerechtfertigt. Für mich als Student rückte das gute Stück jedoch zunächst einmal nach ganz hinten auf die Warteliste.

Louis_Ghost_Chair_Transparent_Philippe_Starck_Kartell Kopie

Der Polycarbonat Stuhl ging mir nicht mehr aus dem Kopf und so durchforstete ich Onlineshop um Onlineshop nach einem ähnlich schönen Stück. Vergeblich. Durch Zufall stieß ich dann bei Amazon auf ein Replikat. Meine Meinung war durchaus sehr gespalten, denn eigentlich bin ich kein Fan von Kopien und Imitaten. Der Stuhl blieb also unbestellt und ich verdrängte das schöne Design aus meinem Kopf.

Vor zwei Wochen schickte mir eine gute Freundin einen Link. Dahinter verbargen sich die ebenso schönen Eames DAW Stühle von Vitra. Replikate. Ich kam also nicht umher mir den Shop ein wenig genauer anzusehen und da war er wieder, auf meinem Bildschirm und in meinem Kopf, der Ghost Chair.

Was soll ich sagen? Dieses Mal habe ich bestellt. 2 Stück. Für unser neues Home Office. Ich bin mir sicher, einige von euch werden die Entscheidung nicht verstehen. Ich habe schon des Öfteren gelesen, wie man über so etwas denkt. Man würde die Kunst und das Design nicht ehren. Ich möchte mich aber gar nicht weiter rechtfertigen, denn lieber Philippe, wenn du das liest: Ich verehre dich für dein Design! Du hast einen Klassiker geschaffen, der unzählige Menschen begeistert, der Pinterest Boards überfluten lässt und, und so ist es nun einmal immer, wer kopiert wird, muss etwas haben, was andere nicht haben. In deinem Fall außergewöhnliches Talent! Danke für so viel Stil. Ich verspreche dir, falls mein Konto es einmal zulässt, kaufe ich ein 4er Set dieser schönen Klassiker. Original versteht sich! Bis dahin lebe ich hoffentlich äußerst glücklich mit meinen Imitaten.

Allen anderen genauso verliebten möchte ich den Link natürlich nicht vorenthalten. Hier findet ihr Replikat des Louis Ghost Chair. Der Preis ist mit knapp 100 Euro zwar auch kein Schnäppchen, beträgt aber immerhin nur die Hälfte des Originalpreises.

Louis_Ghost_Chair_Transparent_Philippe_Starck_Kartell_Inspiration
Inspiration via Pinterest: 1 / 2 / 3 / 4

Edit: Mittlerweile steht das schöne Stück sowohl im Homeoffice als auch vor meinem Schminkspiegel. Mit der Qualität der Stühle bin ich äußerst zufrieden und habe sie jetzt schon zwei Jahre. Wer sich interessiert. wie der Ghost Chair sich in unserer Wohnung macht, schaut am Besten im Beitrag zum Schlafzimmer vorbei.

Hier findet ihr alle Berichte der Homestory:

Homestory: Let’s Go, See the World
Homestory #2: It’s going to be serious
Homestory #3: Louis Ghost Chair

Ähnliche Beiträge


  • Ach den Stuhl finde ich ja auch so toll! <3

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

  • Anna

    Sind die Stühle angekommen? Hat alles geklappt mit der Bezahlung?

    • Hallo liebe Anna, hat alles super geklappt! Habe dann später auch unsere Esszimmerstühle dort bestellt 😊

      • Anna

        Hallo Ally, vielen lieben Dank für deine Antwort!