logo

10 weeks body change – my fitness journey

27. September 2015   Maren Jakobs  Beauty

Schon sehr lange habe ich mit dem Gedanken gespielt, mal das Abnehmprogramm „10 Weeks Body Change“ von Detlef D! Soost auszuprobieren, obwohl ich ja ehrlich gestehen muss, dass mir der Kerl absolut unsympathisch ist. Da ich die Stoffwechselkur im Frühjahr ja leider abbrechen musste, weil ich einfach nicht damit zurecht kam, war meine Lust und Motivation aber erstmal dahin. In letzter Zeit habe ich mich allerdings wieder ziemlich gehen lassen, war nicht im Fitnessstudio und habe mir mehr als genug Süßkram gegönnt – aber damit ist jetzt Schluss! Ich starte ab heute das 10WBC-Programm und möchte euch auf dem Blog natürlich auch daran teilhaben lassen. Ab jetzt wird es jeden Sonntag ein kleines Update in Form eines Fitness Journeys von mir geben und ich hoffe, dass ich euch schon bald die ersten Fortschritte präsentieren kann.

10wbc first breakfast

Was mich erwartet

Im Gegensatz zur Stoffwechselkur muss ich weder spezielle Shakes noch Tabletten oder andere Ergänzungsmittel nehmen. In den ersten zwei Wochen wird sich nur auf die Ernährungsumstellung konzentriert, die hauptsächlich low carb ist. Einmal pro Woche ist ein Load Day angesagt, an dem ich alles essen kann, was ich möchte. Das ist mir persönlich auch wichtig, damit man motiviert bleibt und beim Ausgehen mit Freunden nicht allzu eingeschränkt ist. Was mir außerdem gut gefällt: Ich darf so viel von den erlaubten Lebensmitteln essen, wie ich möchte. Natürlich soll ich es nicht übertreiben, aber man kann und soll so viel essen, bis man satt ist. Es ist kein lästiges Abwiegen oder Kalorienzählen nötig. Ab Woche 3 gibt es dann zusätzlich pro Woche 2 Workouts á 20 Minuten.

Meine Ziele

Da ich generell leider dazu neige, mir eher zu hohe Ziele zu stecken, will ich es diesmal anders angehen und einfach mal abwarten, wie weit ich es schaffe. Momentan wiege ich bei einer Größe von 1,75m 75kg und möchte ganz gerne endlich mal wieder eine 6 vorne auf der Waage sehen, aber ein bestimmtes Ziel verfolge ich nicht. Ich denke, dass man sich mit Zahlen oft zu verrückt macht und am Ende einfach mit dem zufrieden sein sollte, was man im Spiegel sieht.

Ähnliche Beiträge


  • Da bin ich gespannt was du berichten wirst!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

  • Meine beste Freundin hat das auch gemacht, allerdings nur die Ernährung und nicht die Workouts. Man braucht auf jeden Fall Durchhaltevermögen, aber das schaffst du ;) Sie hatte auch ganz gut damit abgenommen.

    Grüzi <3

  • Thalib Khreis

    Finde ich sehr gut. Der Bericht ist sehr interessant. Es gibt ja viele Möglichkeiten für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion. Die Ernährung macht 80 % des Erfolges aus und das wissen leider viele Menschen nicht. Man kann natürlich auch Abnehmen durch Workouts bzw. Fitness aber man kann auch sein Gewicht verlieren ohne Sport und dies erfolgreich.

    LG Thalib

    http://www.abnehmen-ab-heute.de